Die Finanzdaten des Konzerns auf einen Blick

in Mio. €
    Q1 2018 Q1 2017 Veränderung in % Gesamtjahr 2017
UMSATZ UND ERGEBNIS          
Umsatzerlöse   17.924 18.646 (3,9) 74.947
davon: Inlandsanteil % 33,4 32,7   32,8
davon: Auslandsanteil % 66,6 67,3   67,2
Betriebsergebnis (EBIT)   2.171 2.771 (21,7) 9.383
Konzernüberschuss/(-fehlbetrag)   992 747 32,8 3.461
Konzernüberschuss/(-fehlbetrag) (bereinigt um Sondereinflüsse)   1.190 939 26,7 6.039
EBITDA   5.269 5.963 (11,6) 23.969
EBITDA (bereinigt um Sondereinflüsse)   5.549 5.550 0,0 22.230
EBITDA-Marge (bereinigt um Sondereinflüsse) % 31,0 29,8   29,7
Ergebnis je Aktie unverwässert/verwässert 0,21 0,16 31,3 0,74
BILANZ          
Bilanzsumme   138.025 148.624   141.334
Eigenkapital   43.691 39.818   42.470
Eigenkapitalquote % 31,7 26,8   30,0
Netto-Finanzverbindlichkeiten   50.455 49.963   50.791
CASHFLOW          
Cashflow aus Geschäftstätigkeit   4.297 4.355 (1,3) 17.196
Cash Capex   (3.139) (3.280) 4,3 (19.494)
Free Cashflow (vor Ausschüttung und Investitionen in Spektrum)   1.382 1.228 12,5 5.497
Cashflow aus Investitionstätigkeit   (3.643) (3.491) (4,4) (16.814)
Cashflow aus Finanzierungstätigkeit   (294) 980 n. a. (4.594)
in Mio.
  31.03.2018 31.12.2017 Veränderung 31.03.2018/
31.12.2017
in %
31.03.2017 Veränderung
31.03.2018/
31.03.2017
in %
KUNDEN IM FESTNETZ UND MOBILFUNK          
Mobilfunk-Kunden 169,9 168,4 0,9 165,8 2,5
Festnetz-Anschlüsse 27,8 27,9 (0,4) 28,3 (1,8)
Breitband-Anschlüsse a 19,4 19,0 2,1 18,6 4,3
a Ohne Wholesale.

Die Definitionen wesentlicher von der Deutschen Telekom verwandter Kennzahlen finden sich im Geschäftsbericht 2017, Kapitel „Konzernsteuerung“.
Die Zahlenangaben im vorliegenden Bericht wurden kaufmännisch gerundet. Dies kann dazu führen, dass sich einzelne Werte nicht exakt zur angegebenen Summe addieren.
Seit dem 1. Januar 2018 kommen die neuen Rechnungslegungsstandards IFRS 15 „Revenue from Contracts with Customers“ und IFRS 9 „Financial Instruments“ zur Anwendung. Die Vorjahreswerte wurden nicht angepasst. Für nähere Informationen verweisen wir auf den Abschnitt „Rechnungslegung“ im Konzern-Zwischenabschluss.