Kapitalmarktumfeld

Die Weltwirtschaft entwickelte sich im Jahr 2016 gemäß der aktuellen Prognose des Internationalen Währungsfonds (IWF) mit einem Wachstum von rund 3,1 % leicht positiv. Grund für diese positive Entwicklung ist neben der stabilen Produktion in den meisten Industrieländern, v. a. die konjunkturelle Verbesserung in den Schwellenländern. So geht der IWF davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den Schwellen- und Entwicklungsländern 2016 um 4,1 % und in den Industrieländern um 1,6 % gewachsen ist.

Die expansive Geldpolitik der Notenbanken, ein niedriges Zinsumfeld sowie die positiven konjunkturellen Aussichten blieben im Jahr 2016 an den Aktienmärkten bestimmend und sorgten für ein gemischtes Bild.