Gesamtaussage des Vorstands zur voraussichtlichen Entwicklung des Konzerns

Auch im Jahr 2017 setzten wir unseren Wachstumskurs erfolgreich fort. Schon heute differenzieren wir uns durch die besten und modernsten Netze. Diese Technologieführerschaft wollen wir weiter ausbauen. Zusätzlich werden wir uns auch in den kommenden Jahren – im Einklang mit den Erwartungen unserer Kunden – auf integrierte Angebote fokussieren. Dies geht Hand in Hand mit unserer Strategie „Leading European Telco“ – mit dem Ziel, der führende Telekommunikationsanbieter in Europa zu sein. Damit verbunden sind unsere finanziellen Ziele bis 2018: So wollen wir, wie auf unserem Kapitalmarkttag im Februar 2015 kommuniziert, zwischen 2014 und 2018 pro Jahr die folgenden durchschnittlichen Wachstumsraten (CAGR) erreichen:

  • Umsatz: 1 bis 2 %
  • Bereinigtes EBITDA: 2 bis 4 %
  • Free Cashflow: etwa 10 %

Für 2018 erwarten wir nachfolgende Zuwächse gegenüber dem Vorjahr – dabei gehen wir von einem vergleichbaren Konsolidierungskreis und konstanten Wechselkursen aus:

  • Unser Umsatz wird 2018 voraussichtlich weiter leicht ansteigen.
  • Das bereinigte EBITDA 2018 wird bei rund 23,2 Mrd. € erwartet – nach 22,2 Mrd. € im Berichtsjahr.
  • Der Free Cashflow soll 2018 auf rund 6,2 Mrd. € wachsen – nach 5,5 Mrd. € im Berichtsjahr.

Seit dem 1. Januar 2018 kommen die neuen Rechnungslegungsstandards IFRS 9 und IFRS 15 zur Anwendung. Dies wird sich im Saldo zukünftig auf den laufenden Umsatz und das EBITDA unserer operativen Segmente Deutschland, USA und Europa sowie in Folge auf den Konzern auswirken. Die Planung für die kommenden Jahre – und damit auch die in diesem Kapitel abgegebenen Prognoseaussagen – beruhen bereits auf den neuen Rechnungslegungsstandards. Da die Angaben für das Geschäftsjahr 2017 noch nach den Vorschriften des Rechnungslegungsstandards IAS 18, die Prognoseaussagen ab 2018 aber bereits unter Berücksichtigung der neuen Rechnungslegungsstandards erfolgen, ist eine Vergleichbarkeit der beiden Jahre nur eingeschränkt möglich. Weitere Details zu den neuen Rechnungslegungsstandards finden Sie im Kapitel „Grundlagen und Methoden“ im Konzern-Anhang.