Geschäftstätigkeit und Organisation

Geschäftstätigkeit. Wir gehören mit 168 Millionen Mobilfunk-Kunden, rund 28 Millionen Festnetz- und rund 19 Millionen Breitband-Anschlüssen zu den führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit. Unseren Privatkunden bieten wir Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-basiertes Fernsehen sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Dabei richten wir uns international aus und sind in über 50 Ländern vertreten. Unsere Präsenzstandorte finden Sie unter www.telekom.com/weltweit. Mit 50,4 Mrd. € erwirtschafteten wir im Geschäftsjahr 2017 rund 67,2 % unseres Konzernumsatzes außerhalb Deutschlands. Insgesamt beschäftigen wir rund 217 300 Mitarbeiter (31. Dezember 2017).

Das Festnetzgeschäft umfasst alle Bereiche rund um die Sprach- und Datenkommunikation durch Festnetz- bzw. Breitband-Technik; dazu vertreiben wir sowohl Endgeräte und sonstige Hardware als auch Dienste an Wiederverkäufer. Im Mobilfunk-Geschäft bieten wir Privat- und Geschäftskunden mobile Sprach- und Datendienste an; hinzu kommt der Verkauf von Mobilfunk-Geräten und anderer Hardware. Wir vertreiben Mobilfunk-Dienste auch an Wiederverkäufer sowie an Gesellschaften, die Netzleistungen einkaufen und an Dritte vermarkten (Mobile Virtual Network Operator, MVNO). Unsere Großkundensparte T-Systems betreibt mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen die Informations- und Kommunikationstechnik für global aufgestellte Unternehmen und öffentliche Institutionen.

Wir glauben, dass wirtschaftliche, soziale und ökologische Aspekte miteinander vereinbar sind: Nachhaltigkeit ist Richtschnur unseres Handelns. Verschiedene branchentypische und allgemeine Anforderungen sind entscheidend für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit: Hierzu gehören erstklassige Qualität zu wirtschaftlichen Konditionen ‒ bei Datenschutz und -sicherheit, beim Service, beim Netzausbau und bei der Materialbeschaffung – sowie kompetente Mitarbeiter und gute Arbeitsbedingungen bei uns im Konzern wie auch bei unseren Lieferanten. Außerdem gilt es, mögliche Folgen des Klimawandels für unsere Geschäftstätigkeit zu beachten, z. B. unsere Netzinfrastruktur so aufzubauen, dass sie vor Unwettern, Temperaturveränderungen oder höheren Windgeschwindigkeiten geschützt ist. Mit innovativen Produkten und Diensten helfen wir zudem unseren Kunden, ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Außerdem wollen wir, trotz rasant wachsenden Datenverkehrs und des damit notwendigen Netzausbaus, den Ausstoß von CO2-Emissionen unseres Konzerns verringern. Auch über unser Kerngeschäft hinaus tun wir alles, um die gesellschaftliche Akzeptanz für unser Handeln sicherzustellen. Das heißt für uns: ethisch und gesetzeskonform zu agieren sowie unsere Stakeholder transparent zu informieren und einzubeziehen. 12

Das Fundament für unsere verantwortungsvolle Unternehmensführung und den geschäftlichen Erfolg bilden unsere gemeinsamen Unternehmenswerte und unsere Leitlinien, die wie folgt lauten:

  • Kunden begeistern und Dinge einfacher machen
  • Integrität und Wertschätzung leben
  • Offen zur Entscheidung – geschlossen umsetzen
  • An die Spitze! Leistung anerkennen – Chancen bieten
  • Ich bin die Telekom – auf mich ist Verlass

Wir wollen ein nachhaltig wachsendes Unternehmen sein, das seine Kunden begeistert, für seine Anleger Werte schafft und in dem die Mitarbeiter gerne arbeiten.

Organisation. Unsere Finanzberichterstattung steht im Einklang mit unserer Konzernstrategie und basiert auf der folgenden Organisationsstruktur:

Grafik: Organisationsstruktur

Unser Konzern ist in fünf operative Segmente gegliedert, die wir nachfolgend im Detail erläutern.

Unser operatives Segment Deutschland umfasst sämtliche Aktivitäten des Festnetz- und Mobilfunk-Geschäfts für Privat- und Geschäftskunden in Deutschland. Zudem erbringt es Telekommunikationsvorleistungen für andere operative Segmente in unserem Konzern. Im Rahmen eines organisatorischen Umbaus wurde zum 1. Juli 2017 die Organisation für Privat- und Geschäftskunden sowie für den Service neu strukturiert, mit dem Ziel, einen kundenzentrierten Vertriebsangang für Privat- und Geschäftskunden mit jeweils eigenen Vertriebsgesellschaften zu ermöglichen. Der Netzausbau erfolgt seitdem aus einer Hand durch den Geschäftsbereich Technik innerhalb des operativen Segments Deutschland. Im Fokus des Segments steht neben dem Privat- und Geschäftskundengeschäft auch das Wholesale-Geschäft. Als Wegbereiter der Digitalisierung bietet das operative Segment Deutschland seinen Kunden ein individuelles Service- und Produkt-Portfolio an, das gleichzeitig innovativ, sicher und einfach ist.

Unser operatives Segment USA beinhaltet sämtliche Mobilfunk-Aktivitäten auf dem US-amerikanischen Markt. T-Mobile US ist dort der drittgrößte Anbieter und verfügt über das Mobilfunk-Netz mit den höchsten Übertragungsgeschwindigkeiten bei gleichzeitig hoher Netzabdeckung. Die verschiedenen „Un-carrier“-Maßnahmen der letzten Jahre begründen den großen Erfolg von T-Mobile US im amerikanischen Mobilfunk-Markt. Mit den im April 2017 erworbenen 600 MHz-Frequenzen und den zuvor erworbenen A-Block-Frequenzen baut das Unternehmen sein Netz weiter aus und erhöht damit die Kapazität und Qualität nochmals deutlich. Neben dem Netzausbau wurde auch das Vertriebsnetz deutlich erweitert.

Unser operatives Segment Europa umfasst sämtliche Festnetz- und Mobilfunk-Aktivitäten der Landesgesellschaften in Griechenland, Rumänien, Ungarn, Polen, der Tschechischen Republik, Kroatien, der Slowakei, Österreich, Albanien, der EJR Mazedonien und Montenegro. Durch den vereinbarten Erwerb des Kabelbetreibers UPC Austria entwickeln wir unsere Landesgesellschaft in Österreich hin zu einem umfassenden, integrierten Anbieter. Neben dem Privatkundengeschäft bieten die meisten Landesgesellschaften auch ICT-Lösungen für Geschäftskunden an. Am 1. Januar 2017 haben wir die Steuerung über die Landesgesellschaft in den Niederlanden an unser operatives Segment Group Development übertragen. Das neue Vorstandsressort Technologie und Innovation verantwortet nun die Bereiche GNF (Global Network Factory), Group Technology sowie die Gesellschaften der Pan-Net; zugeordnet ist dieses neue Vorstandsressort dem Segment Group Headquarters & Group Services. Der Bereich International Carrier Sales & Solutions (ICSS) – Hauptteil unseres internationalen Wholesale-Geschäfts – verbleibt in unserem operativen Segment Europa. Im Rahmen unseres internationalen Wholesale-Geschäfts vertreiben wir Telekommunikationsvorleistungen sowohl an unsere operativen Segmente als auch an Dritte.

Als einer der führenden ICT-Dienstleister bietet unser operatives Segment Systemgeschäft Geschäftskunden integrierte Lösungen für Festnetz und Mobilfunk, hochsichere Rechenzentren sowie ein umfassendes Cloud-Ökosystem aus standardisierten Plattformen und globalen Partnerschaften. Kern des Angebots sind Services aus der Cloud, M2M- und Sicherheitslösungen, sich ergänzende, standardisierte Produkte aus Mobilfunk und Festnetz sowie Lösungen für virtuelle Zusammenarbeit und IT-Plattformen. Diese bilden die Basis für digitale Geschäftsmodelle unserer Unternehmenskunden. Das Geschäft der T-Systems wird durch vier operative Geschäftsbereiche abgebildet: IT-Division, TC-Division (Telecommunication), Digital Division sowie Telekom Security.

Seit 1. Januar 2017 berichten wir über unser neues operatives Segment Group Development: Es umfasst die Einheiten T-Mobile Netherlands (zuvor unserem operativen Segment Europa zugeordnet), Deutsche Funkturm (DFMG, zuvor unserem operativen Segment Deutschland zugeordnet), Deutsche Telekom Capital Partners (DTCP), unsere Beteiligungen an BT und Ströer SE & Co. KGaA sowie die im März 2017 veräußerte Strato AG und die im Juni 2017 veräußerte Beteiligung an der Scout24 AG (alle zuvor unserem Segment Group Headquarters & Group Services zugeordnet). Diese Einheiten bzw. Beteiligungen wollen wir aktiv steuern und wertsteigernd entwickeln – mit dem Ziel, ihnen das nötige Maß an unternehmerischer Freiheit einzuräumen und so ihre strategische Weiterentwicklung zu fördern. Dabei stehen die Management-Teams in einem intensiven Dialog mit dem Segment-Management und den jeweiligen Aufsichts- und Beiratsgremien. Ebenso bei Group Development angesiedelt sind die Konzernfunktionen Mergers & Acquisitions sowie Strategisches Portfolio-Management.

Group Headquarters & Group Services umfasst alle Konzerneinheiten, die nicht direkt einem der operativen Segmente zugeordnet sind. Seit dem 1. Januar 2017 berichtet das Segment auch über unseren neuen Vorstandsbereich Technologie und Innovation. Als Richtungs- und Impulsgeber definiert Group Headquarters die strategischen Vorgaben für den Konzern, stellt sicher, dass diese eingehalten werden, und bearbeitet ausgewählte Konzernprojekte. Group Services erbringt seine Leistungen als Dienstleister für den Konzern; dazu zählen neben den typischen Dienstleistungen wie Finanzbuchhaltung, Personal-Service und operativem Einkauf auch Vermittlungsdienstleistungen, die von unserem Personaldienstleister Vivento erbracht werden. Dieser vermittelt zum einen Mitarbeiter, hauptsächlich Beamte, in externe Beschäftigungsverhältnisse, v. a. in den öffentlichen Dienst. Zum anderen vermittelt Vivento auch gezielt intern, um fachliches Know-how in unserem Konzern zu halten und den Einsatz externer Mitarbeiter zu reduzieren. Darüber hinaus gibt es die Bereiche Group Supply Services (GSUS) für unser Immobilien-Management und unseren strategischen Einkauf sowie MobilitySolutions als Komplettanbieter von Fuhrpark-Management und Mobilitätsleistungen.

In unserem Vorstandsbereich Technologie und Innovation sind übergreifende Netz-, Innovations- und IT-Aufgaben unserer operativen Segmente Deutschland, Europa und Systemgeschäft zusammengefasst. Hierzu gehören u. a. die Deutsche Telekom IT mit internen nationalen IT-Projekten unseres Konzerns als Schwerpunkt und unsere zentrale Innovationseinheit Product Innovation, die mit unseren operativen Segmenten eng zusammenarbeitet, um neue Geschäftsfelder zu erschließen und Produkte zu kreieren. Darüber hinaus gibt es die Bereiche Global Network Factory (GNF), Group Technology und Pan-Net: GNF führt und betreibt ein weltweites Netzwerk, um Wholesale-Kunden Sprach- und Datenkommunikation anzubieten. Group Technology sorgt für die effiziente und kundengerechte Bereitstellung von Technologien, Plattformen und Services für Mobilfunk und Festnetz. Pan-Net ist verantwortlich für das gemeinsame paneuropäische Netz und für die Entwicklung und Bereitstellung von Services für unsere europäischen Landesgesellschaften.

Die Vorjahresvergleichszahlen für die organisatorischen Maßnahmen im Zusammenhang mit dem neuen Vorstandsbereich Technologie und Innovation sowie dem operativen Segment Group Development haben wir entsprechend rückwirkend
angepasst. Nähere Informationen finden Sie im Konzern-Anhang, Angabe 31 „Segmentberichterstattung“.

Änderungen in der Organisationsstruktur ab 1. Januar 2018. Die Vivento Customer Services GmbH, Anbieter von Call Center-Dienstleistungen, haben wir zum 1. Januar 2018 in unser operatives Segment Deutschland integriert; zuvor war sie unserem Segment Group Headquarters & Group Services zugeordnet. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Kapitel „Prognose“.