4 Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte und Veräußerungsgruppen sowie Schulden in direktem Zusammenhang mit zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen

Zum 31. Dezember 2017 sind in den kurzfristigen Vermögenswerten der Konzern-Bilanz 0,2 Mrd. € als zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte und Veräußerungsgruppen ausgewiesen. In den kurzfristigen Schulden der Konzern-Bilanz sind keine Schulden in direktem Zusammenhang mit zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen ausgewiesen. Der Rückgang der zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerte und Veräußerungsgruppen um 0,2 Mrd. € im Vergleich zum 31. Dezember 2016 resultiert im Wesentlichen aus den folgenden Sachverhalten:

Der im März 2017 abgeschlossene Verkauf der Strato AG an die United Internet AG wirkte sich in Höhe von 0,1 Mrd. € buchwertmindernd aus. Darüber hinaus reduzierte die von T-Mobile US mit einem Telekommunikationsunternehmen im September 2016 vereinbarte und im März 2017 abgeschlossene Transaktion über den Tausch von Mobilfunk-Lizenzen den Buchwert ebenfalls in Höhe von 0,1 Mrd. €. Eine von der T-Mobile US mit einem Telekommunikationsunternehmen im April 2017 vereinbarte Transaktion über den Tausch von Mobilfunk-Lizenzen mit einem Buchwert in Höhe von 0,1 Mrd. € wurde im September 2017 vollzogen. Eine weitere von T-Mobile US mit einem Telekommunikationsunternehmen im September 2017 vereinbarte Transaktion über den Tausch von Mobilfunk-Lizenzen mit einem Buchwert in Höhe von 0,2 Mrd. € wurde im Dezember 2017 vollzogen.

Zuschreibungen der Buchwerte der zur Veräußerung gehaltenen langfristigen Vermögenswerte und Veräußerungsgruppen waren nicht wesentlich.

in Mio. €
  31.12.2017 31.12.2016
  Deutsche Telekom AG Sonstiges Summe Deutsche Telekom AG Strato T-Mobile US DeTeMedien Sonstiges Summe
Zur Veräusserung gehaltene langfristige Vermögenswerte und Veräusserungsgruppen                  
Sonstige kurzfristige Vermögenswerte 10 25 35
                   
Immaterielle Vermögenswerte 14 53 96 163
Sachanlagen 160 1 161 115 36 2 5 158
Beteiligungen an at equity bilanzierten Unternehmen 3 3
Aktive latente Steuern 8 5 13
Sonstige langfristige Vermögenswerte
                   
Summe 160 1 161 137 99 96 35 5 372
in Mio. €
  31.12.2017 31.12.2016
  Deutsche Telekom AG Sonstiges Summe Deutsche Telekom AG Strato T-Mobile US DeTeMedien Sonstiges Summe
Schulden in direktem Zusammenhang mit zur Veräusserung gehaltenen langfristigen Vermögenswerten und Veräussrungsgruppen                  
Finanzielle Verbindlichkeiten 50   50
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Verbindlichkeiten 7 5 12
Ertragsteuerverbindlichkeiten 30 30
Sonstige kurzfristige Rückstellungen 13 3 16
Übrige kurzfristige Schulden 28 17 45
                   
Pensionen und ähnliche Verpflichtungen 23 23
Sonstige langfristige Rückstellungen 2 2
Passive latente Steuern 16 16
Übrige langfristige Schulden
                   
Summe 66 50 78 194

Die folgenden Vermögenswerte und Veräußerungsgruppen wurden nach IFRS 5 zum 31. Dezember 2017 nicht mehr mit ihren Buchwerten, sondern mit den beizulegenden Zeitwerten abzüglich Veräußerungskosten angesetzt.

in Mio. €
  31.12.2017 31.12.2016
  Level 1 Eingangsparameter als Preise auf aktiven Märkten Level 2
Andere Eingangs-parameter, die direkt oder indirekt beobachtbar sind
Level 3
 Nicht beobachtbare Eingangs-parameter
Summe Level 1 Eingangsparameter als Preise auf aktiven Märkten Level 2
 Andere Eingangs-parameter, die direkt oder indirekt beobachtbar sind
Level 3
 Nicht beobachtbare Eingangs-parameter
Summe
Zur Veräusserung gehaltene langfristige Vermögenswerte und Veräusserungsgruppen                
Immobilien Deutsche Telekom AG 48 48 84 84

Die zur Veräußerung gehaltenen Immobilien der Deutschen Telekom AG betreffen Standorte, die als nicht mehr betriebsnotwendig erachtet werden. Die beizulegenden Zeitwerte werden durch externe Gutachter ermittelt. Die Bewertung wird regelmäßig nach dem Ertragswertverfahren unter Berücksichtigung örtlicher Markteinschätzungen und objektindividueller Gegebenheiten vorgenommen, wobei auch nicht am Markt beobachtbare Eingangsparameter einfließen. Die voraussichtlichen Verkaufskosten (derzeit regelmäßig rund 10 % des beizulegenden Zeitwerts) werden abgezogen. Die zur Veräußerung gehaltenen Immobilien werden in der Bilanz mit dem niedrigeren Wert aus Buchwert und beizulegendem Zeitwert abzüglich Verkaufskosten angesetzt. Die Immobilien wurden in Höhe von 27,7 Mio. € (2016: 29,5 Mio. €) auf den beizulegenden Zeitwert abzüglich Veräußerungskosten abgewertet. Der Aufwand wurde in den Abschreibungen erfasst.