10 Finanzielle Verbindlichkeiten

in Mio. €
  31.12.2017 31.12.2016
  Summe Restlaufzeit bis
1 Jahr
Restlaufzeit über
1 Jahr
bis 5 Jahre
Restlaufzeit über
5 Jahre
Summe Restlaufzeit bis 1 Jahr Restlaufzeit über
1 Jahr
bis 5 Jahre
Restlaufzeit über
5 Jahre
Anleihen und sonstige verbriefte Verbindlichkeiten 45 453 3 762 14 982 26 709 50 090 8 175 15 216 26 699
Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 4 974 1 365 2 739 870 4 097 1 293 2 071 733
davon: Schuldscheindarlehen 539 150 287 102 191 61 130
davon: Kredite gegenüber der Europäischen Investitionsbank 3 149 159 2 315 675 2 359 243 1 616 500
davon: Sonstige Kredite 1 286 1 056 137 93 1 547 1 050 394 103
  50 427 5 127 17 721 27 579 54 187 9 468 17 287 27 432
Verbindlichkeiten aus Finanzierungs-Leasing 2 635 751 1 284 600 2 547 585 1 275 687
Verbindlichkeiten gegenüber Nicht- Kreditinstituten aus Schuldscheindarlehen 480 49 209 222 535 35 204 296
Verbindlichkeiten mit Recht der Gläubiger zur vorrangigen Tilgung bei Ausfall 1 866 19 76 1 771
Sonstige verzinsliche Verbindlichkeiten 1 598 1 025 427 146 1 823 1 268 381 174
Sonstige unverzinsliche Verbindlichkeiten 1 443 1 311 129 3 1 958 1 769 186 3
Derivative finanzielle Verbindlichkeiten 946 95 81 770 1 734 1 278 315 141
  7 102 3 231 2 130 1 741 10 463 4 954 2 437 3 072
Finanzielle Verbindlichkeiten 57 529 8 358 19 851 29 320 64 650 14 422 19 724 30 504

Die finanziellen Verbindlichkeiten verringerten sich im Vergleich zum Vorjahr um 7,1 Mrd. € auf insgesamt 57,5 Mrd. €.

Bei der Deutschen Telekom ist ein fortlaufendes Liquiditäts-Management implementiert. Damit die Zahlungsfähigkeit sowie die finanzielle Flexibilität des Konzerns und der Deutschen Telekom AG jederzeit sichergestellt werden können, hält die Deutsche Telekom eine Liquiditätsreserve in Form von Kreditlinien und Barmitteln vor. Diese Liquiditätsreserve soll zu jedem Zeitpunkt die Kapitalmarktfälligkeiten der nächsten 24 Monate abdecken.

Neben den ausgewiesenen Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten standen der Deutschen Telekom am 31. Dezember 2017 standardisierte bilaterale Kreditlinien von 22 Banken mit einem aggregierten Gesamtvolumen von 12,9 Mrd. € zur Verfügung. Zum 31. Dezember 2017 waren diese Banklinien in Höhe von 0,2 Mrd. € in Anspruch genommen. Im Vorjahr waren diese Banklinien nicht in Anspruch genommen. Die Konditionen sind gemäß den Kreditverträgen abhängig vom Rating der Deutschen Telekom. Die bilateralen Kreditverträge haben eine ursprüngliche Laufzeit von 36 Monaten und können jeweils nach zwölf Monaten um weitere zwölf Monate auf wiederum 36 Monate verlängert werden. Der Zugang zu den internationalen Fremdkapitalmärkten ist aus heutiger Sicht nicht gefährdet.

Im Januar 2017 hat die Deutsche Telekom bei institutionellen Investoren US-Dollar-Anleihen über 3,5 Mrd. US-$ (rund 3,3 Mrd. €) platziert: Eine 3-jährige variabel verzinsliche Anleihe mit einem Volumen von 0,400 Mrd. US-$ wurde mit einem Aufschlag von 58 Basispunkten über US-Dollar-3-Monats-Libor, eine 3-jährige festverzinsliche Anleihe mit einem Volumen von 0,850 Mrd. US-$ und einem Kupon von 2,225 %, eine 5-jährige Anleihe mit einem Volumen von 1,0 Mrd. US-$ und einem Kupon von 2,820 % sowie eine 10-jährige Anleihe mit einem Volumen von 1,250 Mrd. US-$ mit einem Kupon von 3,600 % emittiert. Die Emission wurde über die Deutsche Telekom International Finance B. V. vollzogen und wird von der Deutschen Telekom AG garantiert.

Des Weiteren platzierte die Deutsche Telekom International Finance B.V. mit Garantie der Deutschen Telekom im Rahmen eines Daueremissionsprogramms (Debt-Issuance-Programm) bei institutionellen Investoren folgende Anleihen:

  • Im Januar 2017 Euro-Anleihen über 3,5 Mrd. €, darunter eine 4 ¾ -jährige festverzinsliche Anleihe mit einem Volumen von
    1,0 Mrd. € und einem Kupon von 0,375 %, eine 7-jährige festverzinsliche Anleihe mit einem Volumen von 1,25 Mrd. € und einem Kupon von 0,875 % sowie eine 10-jährige Anleihe mit einem Volumen von 1,25 Mrd. € und einem fixen Kupon von 1,375 %;
  • Im April 2017 eine 12-jährige festverzinsliche GBP-Anleihe mit einem Nominalvolumen von 0,25 Mrd. GBP (rund 0,3 Mrd. €) und einem Kupon von 2,25 % sowie eine 10-jährige festverzinsliche Hongkong-Dollar-Anleihe mit einem Nominalvolumen von
    1,3 Mrd. HKD (rund 0,2 Mrd. €) und einem Kupon von 2,95 %;
  • Im Mai 2017 eine 9-jährige festverzinsliche Euro-Anleihe mit einem Volumen von 0,75 Mrd. € und einem Kupon von 1,125 %;
  • Im Dezember 2017 eine 7-jährige festverzinsliche Euro-Anleihe mit einem Volumen von 0,75 Mrd. € und einem Kupon von 0,625 %.

Ferner hat die Deutsche Telekom im Rahmen des Daueremissionsprogramms im Juli 2017 eine 10-jährige festverzinsliche NOK-Anleihe mit einem Volumen von 1 Mrd. NOK (rund 0,1 Mrd. €) und einem Kupon von 2,7 % emittiert.

T-Mobile US hat im ersten Halbjahr 2017 Senior Notes (Schuldverschreibungen) im Volumen von insgesamt 8,25 Mrd. US-$ (rund 7,6 Mrd. €) vorzeitig zurückgezahlt: Darunter wurden am 10. Februar 2017 Schuldverschreibungen in Höhe von 1,0 Mrd. US-$ (rund 0,9 Mrd. €) mit einem Zinssatz von 6,625 % zu einem Preis von 102,208 % des Nennbetrags (zuzüglich aufgelaufener Zinsen) zurückgezahlt. Weitere Senior Notes in Höhe von 0,5 Mrd. US-$ (rund 0,5 Mrd. €) mit einem Zinssatz von 5,250 % wurden am 6. März 2017 zu einem Preis von 101,313 % des Nennbetrags (zuzüglich aufgelaufener Zinsen) zurückgezahlt. Am 3. April 2017 wurde eine weitere Schuldverschreibung in Höhe von 1,75 Mrd. US-$ (rund 1,6 Mrd. €) mit einem Zinssatz von 6,250 % zu einem Preis von 103,125 % des Nennbetrags (zuzüglich aufgelaufener Zinsen) beglichen. Die weiteren Schuldverschreibungen mit einem Volumen von insgesamt 5,0 Mrd. US-$ (rund 4,6 Mrd. €) mit einem Zinssatz von 6,464 % bis 6,731 % wurden am 28. April 2017 zu Preisen zwischen 100,000 % des Nennbetrags (zuzüglich aufgelaufener Zinsen) und bis zu 103,366 % des Nennbetrags (zuzüglich aufgelaufener Zinsen) zurückgezahlt. Ferner hat T-Mobile US im ersten Halbjahr 2017 ein besichertes konzernexternes Darlehen in Höhe von 2,0  Mrd. US-$ (rund 1,9 Mrd. €) vorzeitig zurückgezahlt.

Im Dezember 2017 hat T-Mobile US die im Dezember 2014 emittierten Mandatory Convertible Preferred Stock mit einem Nominalvolumen von 1,0 Mrd. US-$ zu einer Verzinsung von 5,5 % durch eine obligatorische Umwandlung in Stammaktien der Gesellschaft getilgt. Die unter den derivativen finanziellen Verbindlichkeiten bis Dezember 2017 ausgewiesenen Wandlungsrechte, die in den T-Mobile US Mandatory Convertible Preferred Stock eingebettet waren, wurde bei Laufzeitende letztmalig erfolgswirksam bewertet und anschließend im Zuge der Anteilsemission in Höhe von 0,9 Mrd. € erfolgsneutral ausgebucht (vgl. dazu Angabe 36 „Finanzinstrumente und Risiko-Management“).

Des Weiteren wurden in der Berichtsperiode Euro-Anleihen in Höhe von 2,1 Mrd. €, eine Anleihe in US-$ über 1,0 Mrd. US-$ (rund 0,9 Mrd. €), eine Anleihe in AUD über 0,1 Mrd. AUD (rund 0,1 Mrd. €) sowie eine Anleihe in NOK über 1,3 Mrd. NOK (rund 0,1 Mrd. €) zurückgezahlt.

Im März 2017 platzierte T-Mobile US im Rahmen eines öffentlichen Kaufangebots Anleihen (High Yield Notes) im Gesamtvolumen von insgesamt 1,5 Mrd. US-$ (rund 1,4 Mrd. €) in drei Tranchen von jeweils 500 Mio. US-$ (zu 4,000 % fällig in 2022, zu 5,125 % fällig in 2025 und zu 5,375 % fällig in 2027). Die Anleihen ersetzen höher verzinsliche Anleihen, welche T-Mobile US vorzeitig zurückgezahlt hat.

Ebenfalls den Buchwert der finanziellen Verbindlichkeiten erhöhend wirkte die Veränderung von Commercial Paper in Höhe von 0,5 Mrd. € (netto). Der Anstieg von Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten im Vergleich zum Jahresende 2016 um insgesamt 0,9 Mrd. € beruht im Wesentlichen auf den durch die Europäische Investitionsbank in der Berichtsperiode an die Konzerngesellschaften ausgereichten Förderkrediten in Höhe von insgesamt 0,8 Mrd. € sowie auf Neuaufnahmen von Schuldscheindarlehen in Höhe von insgesamt 0,4 Mrd. €. Gegenläufig wirkten die Rückzahlungen des Berichtsjahres.

Eine Reduzierung des Buchwerts der finanziellen Verbindlichkeiten gegenüber dem Vorjahresstichtag um insgesamt rund 1,8 Mrd. € steht im Zusammenhang mit den Wechselkurseffekten im operativen Segment USA.

Aus den folgenden Tabellen sind die vertraglich vereinbarten (undiskontierten) Zins- und Tilgungszahlungen der originären finanziellen Verbindlichkeiten sowie der derivativen Finanzinstrumente mit positivem und negativem beizulegenden Zeitwert der Deutschen Telekom ersichtlich:

in Mio. €
  Buchwert
31.12.2017
Cashflows 2018 Cashflows 2019 Cashflows 2020–2022 Cashflows 2023–2027 Cashflows 2028 ff.
    Zins
fix
Zins
variabel
Tilgung Zins
fix
Zins
variabel
Tilgung Zins
fix
Zins
variabel
Tilgung Zins
fix
Zins
variabel
Tilgung Zins
fix
Zins
variabel
Tilgung
Originäre finanzielle Verbindlichkeiten                                
Anleihen, sonstige verbriefte Verbindlichkeiten, Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten und Verbindlichkeiten gegenüber Nicht-Kreditinstituten aus Schuldscheindarlehen und ähnliche Verbindlichkeiten (50 907) (1 084) (17) (4 145) (1 630) (16) (3 352) (4 355) (4) (14 623) (4 124) (1) (19 093) (2 079)   (8 676)
Verbindlichkeiten aus Finanzierungs-Leasing (2 635) (117)   (751) (91)   (687) (180)   (597) (164)   (365) (51)   (235)
Verbindlichkeiten mit Recht der Gläubiger zur vorrangigen Tilgung bei Ausfall                              
Sonstige verzinsliche Verbindlichkeiten (1 598) (11) (9) (1 025) (19) (5) (192) (61) (1) (235) (38)   (74) (25)   (74)
Sonstige unverzinsliche Verbindlichkeiten (1 443)     (1 311)     (125)     (4)     (1)     (2)
Derivative finanzielle Verbindlichkeiten und Vermögenswerte                                
Derivative finanzielle Verbindlichkeiten:                                
Devisenderivate ohne Hedge-Beziehung (59)     (54)                        
Devisenderivate in Verbindung mit Cashflow Hedges (3)     (3)                        
Devisenderivate in Verbindung mit Net Investment Hedges 0                              
Eingebettete Derivate ohne Hedge-Beziehung (56)     (2)     (4)     (23)     (20)     (28)
Sonstige Derivate ohne Hedge-Beziehung (3)     (3)                        
Zinsderivate ohne Hedge-Beziehung (219) (177) (115)   (148) 120 2 (464) 410 (139) 117 3 28 27 2
Zinsderivate in Verbindung mit Fair Value Hedges (442) 219 (233)   219 (233) 0 626 (661) 0 751 (865) (23) 225 (345) (101)
Zinsderivate in Verbindung mit Cashflow Hedges (164) (35)     35 0 0 104 0 19 170 0 0 21 0 170
Derivative finanzielle Vermögenswerte:                                
Devisenderivate ohne Hedge-Beziehung 49     44                        
Devisenderivate in Verbindung mit Cashflow Hedges 37     22                        
Sonstige Derivate ohne Hedge-Beziehung 1           2                  
Zinsderivate ohne Hedge-Beziehung 702 (175) 159 198 (209) 179 96 (353) 218 98 1 (1) 136   126 43
Zinsderivate in Verbindung mit Fair Value Hedges 172 160 (68) 0 158 (58) 0 326 (124) 0 419 (203)   607 (434) 0
Zinsderivate in Verbindung mit Cashflow Hedges 5 2   0 2   7 0 0 0     0     0
Finanzielle Garantien und Kreditzusagen a                              
 
a Für Erläuterungen vgl. Angabe 36 „Finanzinstrumente und Risiko-Management“.
in Mio. €
    Cashflows
  Buchwert          
  31.12.2016 2017 2018 2019-2021 2022-2026 2027 ff.
             
Originäre finanzielle Verbindlichkeiten            
Anleihen, sonstige verbriefte Verbindlichkeiten, Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten und Verbindlichkeiten gegenüber Nicht-Kreditinstituten aus Schuldscheindarlehen und ähnliche Verbindlichkeiten (54 722) (9 981) (4 771) (20 298) (22 863) (11 956)
Verbindlichkeiten aus Finanzierungs-Leasing (2 547) (710) (581) (1 014) (610) (338)
Verbindlichkeiten mit Recht der Gläubiger zur vorrangigen Tilgung bei Ausfall (1 866) (81) (81) (239) (1 844)  
Sonstige verzinsliche Verbindlichkeiten (1 823) (1 285) (216) (238) (145) (108)
Sonstige unverzinsliche Verbindlichkeiten (1 958) (1 769) (171) (15) (3)  
Derivative finanzielle Verbindlichkeiten und Vermögenswerte            
Derivative finanzielle Verbindlichkeiten:            
Devisenderivate ohne Hedge-Beziehung (249) (266)        
Devisenderivate in Verbindung mit Cashflow Hedges (36) (38)        
Devisenderivate in Verbindung mit Net Investment Hedges 0          
Sonstige Derivate ohne Hedge-Beziehung (5) (3) (3)      
Zinsderivate ohne Hedge-Beziehung (516) (219) (236) (30) (33) 164
Zinsderivate in Verbindung mit Fair Value Hedges (79) (26) (8) (22) (41) (1)
Zinsderivate in Verbindung mit Cashflow Hedges (12) 3 3 10 34 17
Derivative finanzielle Vermögenswerte:            
Devisenderivate ohne Hedge-Beziehung 131 134        
Devisenderivate in Verbindung mit Cashflow Hedges 25 13        
Sonstige Derivate ohne Hedge-Beziehung 3 0 0 1 0 0
Zinsderivate ohne Hedge-Beziehung 832 270 207 120 96 207
Zinsderivate in Verbindung mit Fair Value Hedges 230 52 64 92 17 266
Zinsderivate in Verbindung mit Cashflow Hedges 243 61 61 194 311 588
Derivative finanzielle Verbindlichkeiten in direktem Zusammenhang mit zur Veräußerung gehaltenen lang- fristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen (ohne Hedge-Beziehung) a (50)          
Finanzielle Garantien und Kreditzusagen b (1) (75)        
             
a Für ausführliche Erläuterungen vgl. Angabe 36 „Finanzinstrumente und Risiko-Management“. Es wurde jeweils die maximale Zahlung für den frühestmöglichen Zeitpunkt der Inanspruchnahme dargestellt.
b Für Erläuterungen vgl. Angabe 36 „Finanzinstrumente und Risiko-Management“.

Einbezogen wurden alle Instrumente, die am 31. Dezember 2017 im Bestand waren und für die bereits Zahlungen vertraglich vereinbart waren. Planzahlen für künftige neue Verbindlichkeiten wurden nicht einbezogen. Fremdwährungsbeträge wurden jeweils mit dem Stichtagskassakurs umgerechnet. Die variablen Zinszahlungen aus den Finanzinstrumenten wurden unter Zugrundelegung der zuletzt vor dem 31. Dezember 2017 festgelegten Zinssätze ermittelt. Jederzeit rückzahlbare finanzielle Verbindlichkeiten sind immer dem frühesten Zeitraster zugeordnet. Gemäß § 2 Abs. 4 PostUmwG trägt der Bund die Gewährleistung für die Erfüllung der Verbindlichkeiten, die am 1. Januar 1995 bereits bestanden. Diese beliefen sich zum 31. Dezember 2017 auf nominal 1,7 Mrd. € (31. Dezember 2016: 1,6 Mrd. €).