Site Info

Das Geschäftsjahr 2014

Architektur Der
Digitalen Zukunft

Deutsche Telekom Polygone Deutsche Telekom Polygone Deutsche Telekom Polygone

Architektur
Der Digitalen
Zukunft

Wir verstehen uns als Architekten der digitalen Zukunft, und wir haben große Pläne. Unseren Kunden wollen wir begeisternde Dienste und praktische Lösungen an die Hand geben. Wir wollen für sie virtuelle Räume erschaffen - Räume zum Unterhalten, zum Arbeiten, zum Spielen, zum Wohlfühlen, zum Leben.

Was haben wir genau vor? Die Netzinfrastruktur in unseren europäischen Märkten werden wir vereinheitlichen und die Kommunikation über Grenzen hinweg noch einfacher machen. Es entsteht damit ein großer Kommunikationsraum mit viel Platz für Emotionen.

Mit immer besseren Übertragungsraten, mit den besten Netzen und den höchsten Sicher­heitsstandards werden wir Verantwortung für den Wirtschaftsstandort Europa übernehmen. Und als Architekten der Digitalisierung begleiten wir den Umbau ganzer Industrien hin zum vernetzten Arbeiten, Produzieren und Verkaufen.

„Europas Stärke ist seine Vielfalt, seine Kreativität. Aus diesem Reichtum sollten
wir beste technologische Lösungen anstreben und uns gemeinsam auf offene
Standards und offene Plattformen verständigen.“

Timotheus Höttges
Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG

„Wir wollen der führende europäische Anbieter von innovativen,
plattformbasierten Produkten sowie sicheren und zuverlässigen Informations-
und Telekommunikationslösungen und Services sein.“

Reinhard Clemens
Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG, T-Systems

„Unternehmen müssen ihre Kunden in Sachen Datenschutz und
Datensicherheit mehr unterstützen. Wir brauchen mehr Transparenz und
Datenschutzregelungen müssen für jedermann verständlich formuliert sein.“

Thomas Kremer
Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG, Datenschutz,
Recht und Compliance, Personalvorstand (kommissarisch)

„Wir wollen Mehrwert für das Unternehmen und unsere Aktionäre schaffen.
Mit einer integrierten Netzstrategie in Deutschland und Europa,
einer konsequenten Finanzstrategie und einer zukunftsorientierten
Weiterentwicklung unseres Portfolios.“

Thomas Dannenfeldt
Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG, Finanzen

finanzbericht/
downloadcenter

Deutsche Telekom - Geschäftsbericht 2014 Download

Um eine bestimmte Datei herunterzuladen, klicken Sie auf den Namen der Datei. Erstellen Sie Ihre persönliche Auswahl von mehreren Dokumenten, indem Sie die jeweiligen Checkboxen aktivieren. Anschließend klicken Sie auf „Download“ und erhalten eine ZIP-Datei mit allen ausgewählten Dokumenten.

ausgewählte dateien herunterladen

service & weitere Informationen

  • Bestellcenter
  • Archiv Online-Berichte
  • Interaktiver Kennzahlenvergleich

    a Berechnet auf Basis der genaueren Millionenwerte. Veränderungen von Prozentwerten sind in Prozentpunkten dargestellt.

    b Die Deutsche Telekom definiert das EBITDA als Betriebsergebnis vor Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen.

    c EBITDA, EBITDA bereinigt um Sondereinflüsse, Netto-Finanzverbindlichkeiten und Free Cashflow sind sog. "Pro-forma-Kennzahlen", die nicht Bestandteil der internationalen Rechnungslegungsvorschriften nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) sind. Sie sollten nicht isoliert als Alternative zum Betriebsergebnis, Konzernüberschuss, Cashflow aus Geschäftstätigkeit sowie den in der Konzern-Bilanz ausgewiesenen Schulden oder sonstigen nach IFRS ausgewiesenen Kenngrößen der Deutschen Telekom betrachtet werden. Zur detaillierten Erläuterung und Herleitung verweisen wir auf die Ausführungen des in diesem Geschäftsbericht enthaltenen zusammengefassten Lageberichts, Kapitel "Geschäftsentwicklung des Konzerns", Seite 82 ff.

    d In 2006 sind Auszahlungen für den Erwerb von Lizenzen in Höhe von 3,3 Mrd. € enthalten.

    e Mit Beginn des Geschäftsjahres 2007 definiert die Deutsche Telekom den Free Cashflow als den operativen Cashflow abzüglich gezahlter Zinsen und Nettozahlungen für Investitionen in immaterielle Vermögenswerte (ohne Goodwill) und Sachanlagen. Die Vorjahreswerte wurden entsprechend angepasst.

    f Sowie vor PTC- und AT&T-Transaktionen und Ausgleichsleistungen für Mitarbeiter der MetroPCS.

    g Vorbehaltlich der notwendigen Gremienbeschlüsse und des Vorliegens weiterer gesetzlicher Voraussetzungen.

    h Vorbehaltlich der Zustimmung der Hauptversammlung im Jahr 2015 für die Ausschüttung des Geschäftsjahres 2014. Nähere Ausführungen entnehmen Sie bitte Angabe 28 "Dividende je Aktie", Seite 236.

    i Einschließlich der von der Deutschen Telekom AG gehaltenen eigenen Aktien.